Verpassen Sie keine Meldung

Back to Top

Zugespitzte Thesen am Tresen

Zum «Logistics Summit» in Düsseldorf wird Staplerhersteller Still nicht mit dem neuen 16-Tonner RCD 160/1.200 anrücken. Der rangiert jetzt zunächst bei PTS Logistics  in Hamburg. Stattdessen steht bei den «Thesen am Tresen», die diesmal an den Rhein verlegt wurden, ein OPX iGo neo für den Trend zur Automatisierung. 

Auch Vegetarier haben Hunger

Den «Lebensmittel-Aktivisten» und Konsumkritiker Tristram Stuart hat Dematic eingeladen, um am 26. Oktober am Hauptsitz des Automatisierungs-Anbieters in UK, in Adderbury, künftige Herausforderungen an den Lebensmittel-Detailhandel und die Getränkeindustrie zu umreissen. Das dürfte spannend werden. 

Die Karawane zieht weiter

 

«Westwärts, westwärts – bis Scharbeutz» heisst es in einem Sketch des Ostfriesen-Komikers Otto Waalkes. Im Fall des relativ neu aufgetauchten «Logistics Summit» ist Düsseldorf «Scharbeutz». Der neue «Logistik-Gipfel» findet am 11./12. Oktober statt. Kurz vor dem Bundeslogistik-Kongress in Berlin. 

Wertvolle Synergien in Bern

Foto: Sarah Barth

Wenn am 24. und 25. Januar 2024 wieder die Empack, die grösste Schweizer Fachmesse für Verpackungstechnologie auf dem Expo-Gelände in Bern stattfindet, wissen über 73 % der Besucher die vielfältigen Synergien mit der parallel stattfindenden «Logistics & Automation» zu schätzen. 

«Bestes Produkt» mit Alice Kirchheim

Foto: HSU/Liebenow

Neuen Input von fachlicher Seite wird die Jury des alljährlich zur LogiMAT in Stuttgart gekürten «Besten Produkts» ab der nächsten Intralogistik-Messe durch Professorin Alice Kirchheim von der Helmut Schmidt Universität Hamburg / Universität der Bundeswehr Hamburg erhalten.

Ruhmreiche Wunderwürfel-Pioniere

 I.Hognaland, J.Hatteland

Die Pioniere der Cube Storage Automation Jakob Hatteland (72) und Ingvar Hognaland (68) ziehen in die Internationale Ruhmeshalle der Logistik ein. Schwer zu widerlegen: Die beiden Norweger können für sich in Anspruch nehmen, mit dem AutoStore-System die Lagerhaltung praktisch neu erfunden zu haben.

Logistikpreis mit Live-Schalte

Foto: IML

Ein wenig anders als beispielsweise beim Swiss Logistics Award läuft beim Zukunftskongress Logistik in Dortmund das von Vornherein auf IT- Lösungen abonnierte Wettrennen um den digitalen Logistikpreis ab. Sieben Finalisten durften in einem dreiminütigen Schnelldurchgang  ihre Lösungen präsentieren.

LHoF-Medaille für Medical Corps

Die erste Lynn C. Fritz-Medaille für aussergewöhnliche Leistungen in der Humanitären Logistik geht im Rahmen der Gala der Internationalen Logistics Hall of Fame an die US-Hilfsorganisation Medical Corps für ihr selbst entwickeltes «Pharmaceutical Information Management System» (PIMS) zur Steuerung der letzten Meile von Medikamentenlieferungen in Katastrophengebiete. 

Schaufenster der Logistik in Bern

Mit gepflegtem Wissenstransfer und Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch zwischen Anbietern und Praktikern wartet die Messe Logistics & Automation am 24. und 25. Januar wieder auf dem Gelände der Expo in Bern auf. Erneut ein wegweisendes Ereignis für die Logistik und Automatisierungsindustrie der Schweiz.

Mit dem Kraftanzug in der Offensive

Mit effektiverem Fracht-Handling, mehr Sicherheit am Arbeitsplatz  und KI-basierten Exoskeletten für Industrie, Logistik, Entlastung für Krankenhäuser, Altenpflegeheime und Reha-Kliniken wirbt der Hersteller von Exoskeletten German Bionic dieser Tage in München, Düsseldorf und Ulm.

35000 Besucher sind das Ziel

Die Veranstalter hoffen, an den Erfolg des «Coronajahres» 2021 anknüpfen zu können, als trotz Pandemie 29885 Besucherinnen und Besucher nach Bern kamen. Auch diesmal finden die Messen «carrosserie», «transport» und «aftermarket» gleichzeitig statt. Von 8. bis 11. November auf dem Gelände der Bernexpo.

Lernhilfe für Mensch und «KI»

Der Zukunftskongress des Fraunhofer IML am 12. und 13. September steht unter dem Motto «Logistics goes AI«. Mit dabei neben dem IML und Digital Hub Logistics auch das Lamarr-Institut für Maschinelles Lernen sowie die Open Logistics Foundation. Mit Erfolgsmodellen, wie dem «CV on Edge» von Julian Hinxlage.

Bewerbungsphase für IFOY 2024 eröffnet

Nach dem IFOY ist vor dem IFOY. Ab sofort ist das Bewerbungsportal für den Internationalen Stapler- und Intralogistik-Wettbewerb des kommenden Jahres 2024 bis zum 30. Oktober auf der bekannten Online-Plattform geöffnet. Die Testtage mit dem Camp finden vom 8. bis 11. April statt.   

Elektrifizierung im Güterverkehr

J.Eberle

Viele Unternehmen sind hier bereit, zu investieren, stehen aber immer noch vor Herausforderungen. Am Mittwoch, 20. September, befasst sich ein Lean & Green-Event von GS1 unter Leitung von Jan Eberle in Zürich mit Ladeinfrastrukturen für den elektrifizierten Güterverkehr.

Vernetzen statt kapitulieren

 

Die Herausforderungen sind beträchtlich, sagt Thomas Wimmer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bundesvereinigung Logistik (BVL). Dekarbonisierung, Digitalisierung und KI, Fachkräftemangel und Resilienz in den Lieferketten stehen von 18. bis 20. beim Logistikkongress in Berlin auf der Agenda.

Meister aller Messe-Klassen

Foto: Euroexpo

Kein Mensch der lauten Töne, sondern immer mit einem Schmunzeln nichtsdestoweniger erfolgreich: Peter Kazander, als Messechef über lange Jahre hinweg Erfolgsgarant der LogiMAT in Stuttgart, geht mit 67 in den Ruhestand. Natürlich mal wieder nur «auf Raten». Er betreut weiterhin den LogiMAT-Ableger in China. 

«Goldfischglas» statt Haifisch-Becken

Als ausgesprochen gelungen bewerteten Teilnehmer und Gäste das in diesem Jahr erstmals im Vorfeld der IFOY-Preisverleihung veranstaltete Transfer-Festival des Digital.Hub Logistics und des Fraunhofer-IML. Die dem Event vorangehende Netzwerk-Veranstaltung fand in den nahe gelegenen Hallen des Instituts statt. 

Glanzvolles IFOY-Finale 2023

Reichlich Gelegenheit, Lorbeeren für erfolgreiche Entwicklungsarbeit und Innovationen einzufahren, gab es bei der Abschluss-Gala und den Preisverleihungen des IFOY-Award im Dortmunder U für Agilox, Crown, DS Automotion, Hunic und Still. Jungheinrich durfte gleich zwei Spitzenplätze feiern.

Flaschen machen das Rennen

Abb.: Vetropack

Acht Unternehmen wurden anlässlich des Swiss Packaging Award 2023 im Rahmen einer feierlichen Preisübergabe in Aarau mit dem Schweizer Verpackungspreis ausgezeichnet. Vorneweg «Echovai» mit seinem thermisch gehärteten Leichtbehältnis aus Glas, und eine aus Meeresmüll geformte Plastikflasche von Mibelle. 

Lean&Green auf der Erfolgsspur

Abb.: Lidl Schweiz.

Im Zuge der Lean&Green-Initiative - 2008 in Holland gestartet und mittlerweile in 15 Ländern und 600 Unternehmen auf gutem Weg - wurden Lidl Schweiz, das Transport-Unternehmen Schöni und Aldi Suisse von GS1 Schweiz für weitere Erfolge bei der stufenweisen Reduzierung ihrer CO2 -Emissionen ausgezeichnet. 

Ganz schön «mitgenommen»

Den «Faktor Mensch» im Zeitalter von unablässigen Innovationen und fortlaufendem technischen Wandel hat eine Veranstaltung von Dachser Schweiz im Auge, die am 22. September in Biel mit Entscheidern und Experten in Einkauf, Distribution, Logistik und Supply Chain Management stattfindet. 

Starke Excellence Days

Im Beisein zahlreicher Branchenteilnehmer und führender Experten ging im Kursaal in Bern im Rahmen der von über 1000 Teilnehmenden besuchten Excellence Days von GS1 die Preisverleihung für den Swiss Logistics Award 2023 über die Bühne. An der Spitze: Die nachrüstbare Robotsteuerung von «Sevensense».

Transfer-Fête vor der IFOY-Gala

Zertifikate 2023

Am 22. Juni wird das bis zum Schluss wohlgehütete Geheimnis, wer 2023 beim «International Forklift of the Year»-Award einen der «Oscars der Intralogistik» gewonnen hat, im ehemaligen Brauerei-Turm des «Dortmunder U» gelüftet. Vorher gibt es noch einen Fach-Event beim Fraunhofer-IML.

Pack to the Future

Abb.: Bischof + Klein

Die Kunststoff-Industrie gibt nicht auf. So wurden jetzt in Düsseldorf auf der Messe «Interpack 2023» in Anlehnung an den Hollywood-Klamauk «Zurück in die Zukunft» zum sechsten Mal zwölf innovative und an Werten der Nachhaltigkeit orientierte Verpackungslösungen ausgezeichnet. 

Beachtenswertes Comeback

Fast als eine Art «Wiederauferstehung» feiern die zahlreichen Besucher, Aussteller und Gäste aus aller Welt die zurückliegenden vier Tage der Messe transport logistic und die integrierte «air cargo Europe» in München. Auch der deutsche Verkehrsminister Volker Wissing erkannte: «Ohne Logistik geht nichts». 

Lieferketten und Brenner-Transit

 

Auf dem Messegelände in München hat heute die transport logistic mit ihrem Plattform-Charakter für Mobilität, IT und Supply Chain Management ihre Tore geöffnet. 2300 Aussteller aus 67 Ländern sind in zehn Hallen sowie auf dem Freigelände mit Gleisflächen auf 127.000 Quadratmetern Fläche präsent. 

Zurück in der «Reality Show»

Nun kehrt auch der Zukunftskongress Logistik von der pandemie-bedingten Abstinenz «zurück» in die reale, physische Präsenz. Der Kongress wird am 12. und 13. September unter dem Motto «Logistics goes AI - Lernen, was wir nicht verstehen» stattfinden. In Dortmund mit dabei: Das Lamarr-KI-Institut.

Wieder alle Rekorde gebrochen

Da wurde genau nachgezählt: Insgesamt 62.343 Fachbesucher – sozusagen auf jedem Quadratmeter mindestens einer - kamen in diesem Jahr zur Fachmesse LogiMAT nach Stuttgart. Damit übertraf sie sogar das Vor-Pandemieergebnis von 2019. An der schieren Grösse allein kann´s nicht liegen.

LogiMAT kürt «Beste Produkte»

Foto: Euroexpo

Ein Ultraschallsensor mit Echoortung a la Fledermaus, ein Ladungs-System für die autonome Lkw-Verladung und ein Algorithmus zur effizienten Routen- und Tourenplanung sind die diesjährigen Preisträger, die in ihrer jeweiligen Kategorie als «Bestes Produkt» zum Start der LogiMAT 2023 ausgezeichnet wurden.