Back to Top

 RSS

LOGISTICS INNOVATION
Das Online-Magazin, wenn's um Logistics News geht

Competec jetzt Milliardär

Competec, bekannt für unter anderem mithilfe von inzwischen drei AutoStore-Systeme rasant optimierte Logistik im online-Handel, hat 2020 rund 1,026 Mrd. Franken Umsatz gemacht – 27 Prozent mehr, als im Vorjahr. Dies jedoch nicht allein wegen der Covid-Krise, sagt Martin Lorenz, CEO der Gruppe.

Schräge Sache in der City

An Flughäfen sind lange Fahrsteige, die Terminals miteinander verbinden, nichts Ungewöhnliches. In der spanischen Küstenstadt Vigo (300 000-Einwohner) verbinden Rollsteige von «Thyssenkrupp Elevator» Stadtteile miteinander. CEO Peter Walker freut sich über die Auszeichnung als «Projekt des Jahres 2020».

Betriebsstart aus der Ferne

Fotos: Beumer

Maintenance und Service per Internet und Online-Assistenz sind schon seit einiger Zeit kein Problem mehr. Zu Krisen-Zeiten haben sich die Anforderungen verschärft. Für einen Anbieter wie Beumer Grund, die Verpackungslinie eines Zementherstellers in Aserbaidschan per «Smart Glasses» anlaufen zu lassen.

Indikator für Blutkonserven

Bis gespendetes Plasma beim Patienten ankommt, hat es mitunter lange Wege hinter sich. Viele Spenden werden zunächst tiefgefroren und – nach der Untersuchung auf Infektionen – mit speziellen Kühlfahrzeugen zu Verteil- und Logistikzentren transportiert. Ihr thermische Zustand ist im Blick zu behalten.

ID-Technik im Impfstress

Hunderte von Millionen Menschen müssen weltweit geimpft werden, ohne zu hohe Risiken und die Gefahr von Verwechslungen eingehen zu dürfen. «High Noon» für maschinenlesbare Barcodes, tiefkühlfähige Haftetiketten, Scanner und schnelle Drucker.

Spatenstich mit Schmalz in China

Ein Fertigungs- und Logistikgebäude sowie ein dreistöckiges Büro, ein Showroom, Besprechungsräume und ein modernes Betriebsrestaurant für rund 120 Mitarbeitende bilden den künftigen Dreh- und Angelpunkt für die Aktivitäten des Vakuum-Spezialisten in Taicang. Photovoltaik und Geothermie inklusive.

Stillschweigen über den Kaufpreis

Foto: TGW

Der neue Partner setzt rund eine Milliarde US-Dollar mit Intralogistik-Systemen um. Die spezifischen Anforderungen US-amerikanischer Fördertechnik passten nicht mehr zur Standardisierungsstrategie der TGW, die eher auf die KingDrive-Technologie setzt, und deshalb ihr Untersegment an MHS verkaufte .

Mit 3D nach Las Vegas

Schnellere Orientierung - oder eher verwirrend? Continental, der Geodaten-Anbieter «Here» und das Silicon Valley-start up Leia verweisen  anlässlich der CES darauf, dass ihr System nicht einfach nur ein Komfort-Gag für´s Fahrzeugdisplay sei, sondern auch die schnellere Erfassung von örtlichen Gegebenheiten erleichtert. Man leiste damit einen Beitrag zur Verkehrssicherheit.

17 Bewerber im IFOY-Finale

Drohnen-Kontrollzentrum der HHLA

Geräte und Lösungen von 14 Intralogistik-Anbietern sind für den International Forklift of the Year Award 2021 nominiert. Von 22. bis 26. März stehen Flurförderzeuge, Roboter, Spezialfahrzeuge, Software und komplexe Lagertechnik-Systeme in Dortmund auf dem Prüfstand.

Von Thyssenkrupp zu Interroll

Foto: Interroll

Mit Ingo Steinkrüger übernimmt beim Fördertechnik-Anbieter Interroll ab Mai ein «Nordlicht», seines Zeichens Maschinenbau- und Wirtschaftsingenieur die Regie. Paul Zumbühl hatte bereits im vergangenen Sommer seinen Rückzug angekündigt. Er hat die Position 21 Jahre lang bekleidet.

Hochhubwagen weist den Weg

Foto: JH

Zwei fahrerlose Fahrzeuge vom Jungheinrich-Typ ERC 213a übernehmen in einem Logistikcenter in Bremen, in dem die BLG Dienstleistungen für den Automotive-Bereich erbringt, die materialseitige Ver- und Entsorgung einer Beschichtungslinie. Das erste Automatisierungsprojekt dieser Art für das Unternehmen.

Künftig direkt im Kion-Vorstand

Henry Puhl

Die Gruppe verspricht sich einen Vorteil davon, alle operativen Geschäfte künftig direkt im Vorstand zu verorten. Hasan Dandashly und Andreas Krinninger rücken in in die Konzernführung auf, Henry Puhl wird zum 1. Juli als künftiger CTO und Nachfolger von Eike Böhm bestellt.

Neue Nachbarn für Galaxus

Foto: Galaxus

Der grösste Online-Händler der Schweiz, Digitec Galaxus mit seinem «Deutschland-Experiment», der Logistikdienstleister DSV und der Sportartikelanbieter Asics sind schon da. Jetzt wird der Logistikpark südlich von Krefeld in Fichtenhain am Niederrhein nochmal um das Fünffache eines Fussballfeldes ausgebaut.

Sauber F1-Sponsoring läuft aus

Interroll beendet seine Unterstützung für das Sauber F 1 Team, das in den zurückliegenden acht Jahren für vielversprechende Schlagzeilen sorgte. Jetzt sollen wieder verstärkt Hochschul-Kooperationen und der digitale Wissensaustausch zum Zuge kommen.

Impfbox mit Diebstahl-Sicherung

Foto: Bito

In Zusammenarbeit mit einem Start up aus Darmstadt hat Bito eine auf digitalisierte Lieferketten vorbereitete Transportbox für den Versand von temperatursensiblen Medikamenten entwickelt. Das für die Anforderungen im Pharmabereich zertifizierte Transportsystem geht nun in Produktion – und soll auch den spezifischen Ansprüchen an den Transport von Corona-Impfstoffen genügen.

Im Depot alles «clean»

Foto: Quickpac

Quickpac, gemäss eigenen Angaben mit 175 Renault Kangoo Z.E. Betreiber der grössten Elektroautoflotte der Schweiz, ist auf einen sprunghaften Anstieg des Paketvolumens im Falle eines zweiten schweizweiten Lockdowns vorbereitet. Kurzfristig könne die Zustellkapazität verdoppelt werden. Bislang sei alles virenfrei.

Millionen für soziale Projekte

Foto: Kinderkrebshilfe Schweiz

Die Verpackungsspezialisten von Rajapack haben durch den Schub im eCommerce ihr Umsatzziel von einer Milliarde Euro erreicht. Ein Teil der Gelder fliesst europaweit an Organisationen wie «Ärzte ohne Grenzen», und in der Schweiz an «Eins vo fünf», das Frauenhaus Basel sowie die Kinderkrebshilfe.

Reflex setzt weiter auf Papier

Foto: S&P

Nach Auffassung des gleichnamigen Herstellers von Spezial- und Künstlerpapier hat es «unendliches Potenzial». Genug, um in Düren mit einem automatischen Hochregallager und einem Warehouse-Management-System namens SuPCIS-L8 sämtliche Prozesse im Distributionszentrum digital abzubilden.

Senkrechtstart in Winterthur

Den klassischen Postweg revolutionieren will das start-up «LuckaBox». In 2020 meldete Luckabox - beschleunigt durch Covid - enormes Wachstum. Weitere Grosskunden wie IKEA und die Valora Group seien hinzu gekommen.

Kapazitäten aufgestockt

Einbringung eines der RBG. (Bild: Hausammann)

Das Lagerunternehmen Hausammann hat seine Erweiterung in Märstetten in Betrieb genommen. Der Zuschlag für den Bau des neuen Hochregallagers war Ende November 2018 an Stöcklin gegangen. Im neuen automatischen Hochregallager werden insgesamt 7800 Paletten und Container gelagert.

Manövrieren auf der Treppe

Der Hersteller ist eigentlich eher für massgefertigte Schwerlastregale bekannt. Bartels vertreibt aber auch Kippbehälter, Treppensteiger, Handlingsysteme und Behältnisse. Jetzt wurden zwei neue Modelle ins Sortiment aufgenommen.

Frachtrisiken eindämmen

Foto: TT Club

Auf rund sechs Milliarden Dollar werden weltweit die Schäden geschätzt, die alljährlich durch schlechte Verpackung und unsachgemässes Verstauen von Ladung entstehen. Das beschränkt sich nicht nur auf chemische Produkte, sondern gilt auch für elektronische Geräte, Desinfektionsmittel, Fischmehl und Saatgut.

Unterkategorien

Seite 1 von 7