Verpassen Sie keine Meldung

Back to Top

Ein Hauch von «Einstein» für die Logistik

Bis 28. Februar waren Meldungen zum Schweizer Logistikpreis 2024, die bedeutendste nationale Auszeichnung für Supply Chain Management und innovative Logistik möglich. Die Verleihung im Rahmen des Excellence Days von GS1 wird diesmal von Tobias Müller, Moderator der SRF-Wissenssendung «Einstein» moderiert.

Mehr Intelligenz im Lagerhaus

 

Einer Studie des Digitalverbands Bitkom zufolge halten gut zwei Drittel aller Unternehmen KI für die wichtigste Zukunftstechnologie. Auch in der Intralogistik ist KI aus der rasch fortschreitenden Entwicklung nicht mehr wegzudenken. Grund genug für die LogiMAT sich ebenfalls mit ChatGPT zu befassen. 

Robotgetümmel konzertieren

Die Nutzung mobiler Robotik steigt und damit auch die Komplexität der Steuerung unterschiedlicher Geräte. Wie sich die Orchestrierung verschiedener Fahrzeuge mit einer Leitsteuerung über die Kommunikations-Schnittstelle VDA 5050 realisieren lässt, zeigt am 10. / 11.April wieder das Testcamp Intralogistics.

Abschluss mit wichtigen Akzenten

Insgesamt 3029 Besucher wurden an den zwei Tagen der parallel aufgegleisten «Logistics & Automation 2024» sowie «Empack» in Halle 3.0 der Bernexpo gezählt. Zwar waren die 3621 vom Vorjahr hier nicht einholbar, klar indes auch das Lob für die hohe Qualität bei Ausstellern und Branchenteilnehmenden. 

Grosse Bühne für die Logistik in Bern

Mit 176 Ausstellern auf aktuellem technischen Stand, den wichtigsten Marktteilnehmern der Schweiz und internationaler Anbindung zeigen sich Logistics & Automation und Empack an der BernExpo zum Auftakt als gut bestückt - und der Dank von Event-Chef Stefan Vögele an das Messeteam als wohlbegründet.

Wer beim IFOY die Nase vorn hat

17 nominierte Produkte von 15 Unternehmen haben im International Intralogistics and Forklift Truck of the Year Award grünes Licht für das Finale 2024, das von 8. bis 11. April mit den Durchläufen im Test Camp in der Messe Dortmund in die nächste Phase tritt. Darunter vier Start-ups.

IFOY: Wer die Nase vorn hat

17 nominierte Produkte von 15 Unternehmen haben im International Intralogistics and Forklift Truck of the Year Award grünes Licht für das Finale 2024, das von 8. bis 11. April mit den Durchläufen im Test Camp in der Messe Dortmund in die nächste Phase tritt. Darunter vier Start-ups.

Attraktive Kombination

Compact-Palettierer

Beim Messe-Duo «Empack» und «Logistics & Automation» gibt es Unternehmen, die nicht nur mehrfach von den Synergien zwischen Verpackungs- und den Transport-Systemen der Intralogistiker profitieren. Im Gespräch erklärt «Productus»-CEO Andreas Harb, warum - und erläutert die gezielte Doppel-Präsenz seines Unternehmens.

Verpackungs-Synergien in Bern

Foto: S.Barth

Die Vorbereitungen für die Empack, den gleichzeitig mit der Logistics & Automation am 24. / 25. Januar in Bern stattfindenden Treff der Schweizer Verpackungsbranche, gehen in die Endphase. Massgeblich mit von der Partie: das Schweizerische Verpackungs-Institut, Expertenrunden und der Swiss Packaging Award 2024. 

Scharfe Hygiene-Anforderungen

Abb.: ffag

Die Handhabung von Lebensmitteln unterliegt strengen Kriterien. An erster Stelle stehen Sauberkeit und Hygiene, die eingesetzten Fördersysteme müssen resistent gegen Hitze, Kälte, Keime und Chemikalien sein. Frei Fördertechnik stellt sich den verschärften Ansprüchen.

«Immersiv» statt nur 3D-planen

Foto: CES

Die CES, die heute in Las Vegas begann, ist eigentlich eine Messe für Unterhaltungs-Elektronik. Immerhin mit 3200 Ausstellern eine der einflussreichsten überhaupt. Zur Eröffnung versprach jetzt Siemens-CEO Roland Busch, künftige digitale Welten besser mit realen Produktions-Bedingungen in Einklang zu bringen.

Wandlungsfähigkeit als Erfolgsfaktor

 

Leicht umstrukturierbare Komponenten, der modulare Grundaufbau und eine Anlagentechnik nach dem Baukastenprinzip sind Grundvoraussetzung für anpassungsfähige Systeme. Damit befassen sich auch die LogiMAT und entsprechende Schwerpunkte im Rahmenprogramm von 19. bis 21. März in Stuttgart.

«Sevensense» feiert in Paris

2.Platz für «Sevensense»

Am Schluss reichte es doch «nur» für den 2.Platz – aber eine ehrenvolle Nominierung und haarscharf am Siegertreppchen des European Logistics Award vorbei für die diesjährigen Gewinner des Swiss Logistics Award, das Robotik-start-up «Sevensense». Anlass genug für das Schweizer Team, in Paris zu feiern.

LogiMAT macht in «Robotik»

Die LogiMAT, als europaweit grösste Branchenplattform von 19. bis 21. März 2024 wieder in Stuttgart auf der Agenda, rüstet im Bereich «Robotik» auf. Erstmals wird es ein eigenes Anwenderforum für Fahrerlose (FTS) und Autonome Systeme (AMR) geben, die sich in Halle 6 in fünf Themenblöcken präsentieren.

Störfall-Risiken im Blick

1986 galt Schweizerhalle durch den Grossbrand in einer Chemie-Anlage als einer der gefährlichsten Orte der Welt. «Heute ist es einer der sichersten Plätze der Schweiz», sagt Christian Pauli, Geschäftsführer der Schweizerischen Verbandes für Temperaturgeführte Logistik (SVTL). Auf jeden Fall der richtige Platz für einen Event mit Themen zu Störfall-Verordnung und Arbeitssicherheit.

Zukunft der Verpackung im Auge

Über 90 % der Messebesucher fanden die «Empack», die 2023 in Kombination mit der Logistics & Distribution in Zürich stattfand, empfehlenswert. Und tun dies auch bezüglich der am 24. und 25.Januar, diesmal wieder  in Bern stattfindenden Branchen-Plattform. Die Verpackungs-Industrie ist dabei, ihre Zukunft zu gestalten.  

Katastrophenhilfe vernetzen

Zu einer aufschlussreichen Premiere versammelte die Internationale Logistics Hall of Fame noch am Vortag der Gala der «Ruhmeshalle der Logistik» mehr als 60 hochkarätige, internationale Expertinnen und Experten zu einer Humanitären Supply Chain-Konferenz «ConnectChains» im deutschen Verkehrsministerium.