Voraussichtlich mehr als 1500 Flugzeuge dürften in naher Zukunft statt Reisenden Cargo transportieren. Kühne + Nagel erleichtert die Umstellung mit einer Lösung für Hersteller, Wartungs- und Reparaturunternehmen, Fluggesellschaften.

Die sogenannte P2F-Konversion ist eine technische Herausforderung, die eine Reihe komplexer struktureller Änderungen des Flugzeugs erfordert. Darunter die Installation der Hauptdeck-Ladetür, die Entfernung aller Passagierausstattungen, die Installation von Bodengittern und Frachterbodenplatten für ein höheres Gewicht und zahlreiche weitere Modifikationen. Eine erhebliche Menge an Strukturelementen, die während des Umbaus verwendet werden, heisst es, erfordere ein präzises und zuverlässiges Materialmanagement.

Aufgrund der veränderten Anforderungen an den Frachtmarkt und einer erheblichen Menge nicht genutzter Passagierausrüstung aufgrund der Covid-19-Pandemie hat Kühne + Nagel seinen bewährten KN InteriorChain-Service auf P2F-Umbauten ausgerichtet.

KN InteriorChain ist Ergebnis einer engen Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kunden sowie einer umfassenden Expertise in den Bereichen Luftfracht und Luft- und Raumfahrt. Die Lösung basiert auf dem globalen 24/7-Luft- und Raumfahrtnetz von Kühne + Nagel und soll Konnektivität und Sichtbarkeit bis hin zur Teile- und Seriennummer vom Ursprung bis zur Übergabe an den Ingenieur gewährleisten.

Fotos / Grafik: KN International

Durch einen modularen und integrierten Ansatz werden die Gesamtkosten erheblich reduziert und gleichzeitig die Komplexität durch einen einzigen Kontrollpunkt beseitigt, der den Materialfluss gemäss den Zwischenplänen und der Reihenfolge der Herstellungsseriennummern (MSN) abwickelt. Die Lösung umfasst vollständig digitalisiertes Bestell- und Lieferantenmanagement, proaktives multimodales Transportmanagement, Zoll-, Lager- und Altlösungen.

 

www.kuehne-nagel.com