Ein erstaunliches Temperaturspektrum von -30 ° C bis + 54 ° C bewältigt ein neuer Hochleistungs-Container namens CSafe RAP, der vom Luftfrachtdienstleister Etihad Cargo zum Transport sensibler Güter, Medikamente und Impfstoffe eingesetzt werden soll. Die Batterien reichen bis zu 120 Stunden lang.

Dazu hat sich die Airline mit CSafe Global, einem führenden Spezialisten für aktive, passive Paket-, zell- und temperaturgesteuerte Containerlösungen für den Transport lebenswichtiger Arzneimittel zusammengetan.

Der CSafe RAP verwendet innovative Heizungs- und Kompressor-Kühltechnologien sowie eine fortgeschrittene Isolierung, um die Nutzlasttemperaturen auch bei extremen Umgebungstemperaturen konstant zu halten. Nach Herstellerangaben ist dies der bislang breiteste Betriebsbereich der Branche. Das große Nutzlastfach von 6,68 Kubikmeter bietet Platz für bis zu vier Standard-US-Paletten oder fünf Standard-Euro-Paletten. Mit seiner verlängerten Batterielaufzeit von bis zu fünf Tagen gewährleistet der CSafe RAP Temperaturintegrität und Produktlebensfähigkeit auch auf längeren Reisen.

Etihad Cargo, das kürzlich seine Expertise in der pharmazeutischen Logistik mit der Einführung von PharmaLife, einem spezialisierten Pharma- und Gesundheitsprodukt, verstärkt hat, war der erste Spediteur im Nahen Osten, der die CEIV-Zertifizierung (Center of Excellence for Independent Validators) der IATA für pharmazeutische Logistik erhalten hat. «Als IATA CEIV Pharma-zertifizierter Spediteur nehmen wir den Transport und die Abwicklung von Arzneimittelsendungen sehr ernst und halten uns an die strengen Prozesse mit erstklassigen Geräten», sagt Fabrice Panza, Manager Globale Kühlkettenlösungen bei Etihad Cargo. «Wir sind sicher, dass die Marktanforderungen für Impfstoffe und klinische Studien steigen und wir hier entsprechend ausreichende Kapazität bieten können».

 

www.Csafeglobal.com