Foto:Dematic

Bis zum Bau der Bank of Manhattan 1930 war das Woolworth Building in New York mit 241 Metern das höchste Gebäude der Welt. Mit solchen Superlativen kann Woolworths neues Distributions-Zentrum in Sydney nicht aufwarten. Aber mit Dematic-Know-How, 9000 Artikeln für 1000 Filialen, und aufgrund verbesserter Organisation erheblich weniger Lieferfahrten.

Der Automatisierungs-Spezialist Dematic verfügt in Australien über mehr als 600 Mitarbeitende und mit einer eigenen Fertigung in Sydney ausreichende Kapazitäten, um die Ladenkette mit einem Flexible Mixed Case Order Fulfillment System, das auf dem iQ Warehouse Management System (WMS) basiert, auf 40700 Quadratmetern Fläche unter anderem mit einer Wall-to-Wall-Automatisierung auszustatten. Damit kann die Supermarkkette saisonalen und anderen Nachfragespitzen gerecht werden, wie sie beispielsweise aktuell während der COVID-19-Pandemie auftreten. Die Lösung, heisst es, sei nicht nur für die Lieferung von Ladenbestellungen ausgelegt, sondern trage darüber hinaus auch dem erwarteten Wachstum der Marke durch integrierte Skalierbarkeit und Modularität Rechnung.

Allein durch die Transportvorteile erwarte die Supermarktkette, jährlich mindestens 26000 Lastwagenlieferungen zwischen den zahlreichen Woolworths-Standorten einsparen zu können.

Die im neuen NDC installierte Dematic-Lösung stellt an das Ladenlayout der Einzelhandelsgeschäfte von Woolworths angepasste Paletten zusammen. Paul Graham, Managing Director bei Primary Connect und Chief Supply Chain Officer: «Mit der Investition wollen wir die Belieferung unserer Geschäfte völlig neu zu konzipieren, unser Vertriebsnetz stärken und unsere Ambitionen umsetzen, die beste Lebensmittel-Supply-Chain Australiens zu errichten.»

Durch die Automatisierung werde man in der Lage sein, massgeschneiderte Paletten für definierte Gänge in den einzelnen Läden bereitzustellen. Dadurch werde die Produktverfügbarkeit im Regal verbessert, weil sich Produkte schneller wieder auffüllen liessen. Ausserdem werden Staus in besonders belebten Gängen reduziert und es entsteht eine sicherere Arbeitsumgebung für unsere Teams mit weniger manuellen Tätigkeiten.»

Woolworths erwartet mithilfe der neuen Installation auch seine lokale Produktpalette ausbauen zu können, da Tausende zusätzliche Produkte nun zentral gelagert werden können, für die in den bestehenden Einrichtungen bis dato kein Platz war. Geplant ist, das neue NDC Ende 2023 in Betrieb zu nehmen.

 

www.dematic.com