Foto: KN Group

Kühne+Nagel meldet mit dem Verkauf eines Grossteils des Segments an XPO Logistics den Abschluss der weltweiten Restrukturierung seiner Kontraktlogistik. Man will sich stärker auf eCommerce und Pharma konzentrieren.

Der Abschluss der Transaktion in Grossbritannien erfolgt nach der Genehmigung durch die britische Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde, die vorbehaltlos erfolgt sei. Der Verkauf, heisst es in Schindellegi, umfasst die Geschäftsfelder Drinks Logistics, Food Services und Retail & Technology. Vorangegangen waren dem auch Veräusserungen derselben Sparten in Argentinien, Frankreich (Kühllogistik) sowie Teilen des Immobilienportfolios.Jörg Wolle, Präsident des Verwaltungsrats von Kühne + Nagel International: "Anfang 2019 hatten wir die strategische Überprüfung initiiert und unsere Geschäftspartner und die Öffentlichkeit entsprechend informiert. Der Geschäftsbereich ist nun bestens aufgestellt, um sich auf skalierbare Lösungen weltweit zu fokussieren, insbesondere in den Bereichen E-Commerce und Pharma.

 

www.kuehne-nagel.com